Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

  News Flucht und Migration vom 28.10.2020
gestrandet in Griechenland, Insel Chios
Liebe Leserinnen und Leser,
der Herbst hat Einzug gehalten und mit ihm die zunehmende Verbreitung des Covid-19-Virus. In Deutschland ist die Diskussion aktuell geprägt davon, wie man die Infektionen im Griff behalten kann, ohne einen zweiten Lockdown zu provozieren - also unter anderem, ob und wie lange Geschäfte, Restaurants und Kneipen, Schulen und Kitas geöffnet bleiben sollen. Für Menschen, die in Unterkünften leben oder obdachlos sind, wäre ein Lockdown wie im Frühjahr eine besonders harte Belastung. Was aber erst würde in den Flüchtlingscamps an Europas Außengrenzen passieren, wenn die Infektionszahlen dort in die Höhe schnellen? Die Vorschläge für eine Reform der Europäischen Flüchtlingspolitik können aktuell keine Abhilfe schaffen - aber könnten mit ihnen deutliche Verbesserungen für die Zukunft gestaltet werden? Eine Zusammenfassung der Vorschläge finden Sie in unserem Blog.

Mit herzlichen Grüßen von den Mitarbeitenden im Themenfeld Flucht & Migration!

Aus der DRK-Wohlfahrt

Bedarfe von geflüchteten Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen gehören zu den besonders vulnerablen Geflüchteten. Ihre Bedarfe bei der Unterbringung und Versorgung müssen deshalb besonders in den Blick genommen werden. Was ist aber über die Bedarfe bekannt und welche Unterstützungssysteme greifen? Um hier zu einer besseren Einschätzung der Situation in Deutschland zu kommen, hat das DRK-Generalsekretariat gemeinsam mit den Landesverbänden Schleswig-Holstein, Westfalen-Lippe und Brandenburg ein Projekt zur Bedarfserhebung gestartet. Elena Lukinykh hat dazu in unserem Blog einen Beitrag geschrieben.
Link zum Blogbeitrag "Bedarfserhebung von Geflüchteten mit Behinderungen"

Reformvorschläge zur EU-Flüchtlingspolitik

Im September hat die EU-Kommission unter dem Titel "New Pact on Migration and Asylum" einen Vorschlag für die künftige Flüchtlingspolitik in Europa vorgestellt. Die Vorschläge werden nun auf europäischer und nationaler Ebene diskutiert. Was der Pakt beinhaltet und wie die Vorschläge zu bewerten sind, hat Inga Matthes in einem Blogbeitrag auf unserer Website zusammen gefasst.
Zum Blogbeitrag "Neuer EU-Pakt für Migration und Asyl – (k)ein Neustart für die europäische Migrationspolitik?"


Handreichungen für die Beratungspraxis
Tabellarische Übersicht zu den verschiedenen Arten der Duldung

Welche Form der Duldung hinter welcher gesetzlichen Norm steht und welche Zugansberechtigungen zu Sprachangeboten, Erwerbstätigkeit und Ausbildung damit verbunden sind, ist für Beratungsfachkräfte eine wichtige, aber leider nicht ganz übersichtliche Information. Die GGUA, Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V., hat auf ihrer Website aktuell eine tabellarische Übersicht zu den unterschiedlichen Formen der Duldung veröffentlicht.
Link zu den Arbeitshilfen auf der Website der GGUA


Veranstaltungshinweise

Online-Fortbildungsreihe zu aktuellen Fragen des Familiennachzugs
Die Fortbildungsveranstaltungen behandeln die Themen des Geschwisternachzugs, des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten, die spezifischen Herausforderungen im Familiennachzug aus Ostafrika und die Dublin-Familienzusammenführung. Veranstaltet wird die Reihe von Diakonie Deutschland, Deutscher Caritasverband, Equal Rights Beyond Borders und UNHCR.
28. Oktober 2020, 10:00-12:00 Uhr: Wer gehört zur Familie? Der Geschwisternachzug und der Familienbegriff in der deutschen Rechtspraxis
12. November 2020, 10:00-11:30 Uhr: Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten: rechtliche und praktische Fallstricke
25. November 2020, 10:00-12:00 Uhr: Familiennachzug aus Ostafrika: Spezifische Herausforderungen für international Schutzberechtigte und ihre Familienangehörigen am Beispiel von eritreischen Flüchtlingen in Äthiopien
08. Dezember 2020, 10:00-12:00 Uhr: Familien als Spielball mitgliedsstaatlicher Interessen: Dublin-Familienzusammenführungen effizient begleiten

Link zur Anmeldung

Mass Open Online Course: Caring for Children Moving Alone - Start: 02.11.2020

Über ein international angelegtes Kursangebot sollen Schutz- und Unterstützungsangebote für unbegleitete Minderjährige diskutiert werden, die sich im Land oder über die Grenzen hinweg auf der Flucht befinden. Ziel ist es unter anderem, sich über Praktiken zur Verbesserung von Schutz- und Hilfsangeboten auszutauschen, um insgesamt die Wahrung der Rechte der betroffenen Kinder zu verbessern.

Bild: © IFRC/Tommy Trenchard/Panos Pictures

Das Kursangebot ist von 16 international tätigen Organisationen initiiert worden, unter anderem durch die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC).Das Angebot ist kostenlos und wird in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Arabisch angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit über die Website von Futurelearn (in englischer Sprache)

Unser Newsletter gefällt Ihnen? 


Beitrag teilen
 Facebook TwitterLinkedInYoutube 

Highlights
> Kompetenzzentren Digitalisierung
> Sammelband »Digitalisierung und Teilhabe«
> Expertise »Gesundheit und Bildungsgerechtigkeit«

Service
Blog
Newsletter
Veranstaltungen
Veröffentlichungen
Fachteams & Kontakte

Datenschutz
Deutsches Rotes Kreuz e. V. 
DRK-Generalsekretariat 
Carstennstraße 58 
12205 Berlin


Telefon: 030 / 85404 - 0 
Telefax: 030 / 85404 - 450 
E-Mail: drk@drk.de 
Internet: www.drk-wohlfahrt.de


Newsletter Verantwortliche Stelle 
DRK e. V.

Wenn Sie keine weiteren Informationen des DRK-Wohlfahrt per E-Mail erhalten möchten, können Sie sich

> hier abmelden

Das DRK in den Sozialen Medien:
Twitter Facebook Youtube Instagram

Header 1
Header 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, soluta, porro numquam dolorum sapiente fugit sunt cum repellat cumque vel a sed. Vero, iusto illum nemo quae quisquam pariatur accusamus voluptatum officiis mollitia aspernatur repellendus aliquid. Pariatur, totam, atque fugiat earum fuga ut dignissimos perspiciatis illum blanditiis accusamus. Dolore ducimus veritatis maiores illo nam quas voluptatum ipsa dolor at labore.